KODEX

Der Grid & Gravel Loop ist kein Rennen. Und so schränken auch keine Teilnahmebedingungen und Mitfahrregeln dein Vorhaben ein oder hindern dich an einer Teilnahme.

Vielmehr ist es der allgemeine Kodex, der die Teilnehmer eint und ihnen einen organisatorischen Rahmen gibt. Und so kann jeder mitfahren, der den Grid & Gravel Kodex ehrt und folgende Werte achtet:  

  • Gleiche Bedingungen für alle – vorrangig soll der Grid & Gravel Loop Spaß machen.
  • Handele eigenverantwortlich. Verkehrsregeln und privates Eigentum sind zu respektieren. Helm und Sport-Unfallversicherung sind empfehlenswert.
  • Bezwinge die Strecke aus eigener Kraft - keine Motoren, keine Segel, kein Abschleppen, kein Mitnehmen. 
  • Folge der Strecke laut GPX-Track bzw. zusammen mit deinem Guide. Fahre nicht Querfeldein, sondern nutz die Wege & Pfade.
  • Wenn du den Track verlässt, setze deine Fahrt anschließend an exakt gleicher Stelle fort.
  • Halte dich auch auf Waldwegen an Gesetze und Vorschriften. Hinterlasse nichts als deine Reifenspuren!
  • Versorge dich unterwegs selbst, Ausnahmen bilden die Verpflegungs- und Special Points entlang der Strecke.
  • Keine Helfer, keine Begleitfahrzeuge! Führe die gesamte Ausrüstung und Nahrung, die während der Fahrt benötigt werden, mit dir auf dem Rad oder erwerbe sie unterwegs entlang der Strecke.
  • Der Loop ist keine Fahrt im Nonstop-Modus. Zwischen beiden Gravelrides am Samstag und Sonntag ist zwischen 18 Uhr und 9 Uhr eine Ruhepause einzulegen.   
  • Es gibt keine Zeitnahme. Jeder fährt sein eigenes Tempo, und das so lange wie er kann. Das Fahren & Verpflegen in Gruppen wird nicht nur toleriert, sondern ist gar gewünscht.
  • Sei aufmerksam. Handle fair. Bleibe in Bewegung. Vergiss nicht das Panorama. Habe Spaß!
  • Verzichte nie auf dein Survival-Kit. Das ultimative Survival-Kit besteht aus einem Flachmann voll mit Whisky, Rum oder Äquivalent. Ein Auffüllen während des Rides ist möglich. 

FAQs

Der Loop verbindet!

 

Egal ob Carbon oder Stahl. Ob MTB oder Crossrad. Ob Lycra oder Jeans. 

Fahr dein Tempo. Vertraue deinem Track und deinem Guide. Nutze die Special Point. Habe Spaß. 

Wer sportlich mehr Ambitionen hat und auf den Wettkampf gegen die Zeit nicht verzichten kann,  kann die Strecke auch allein unter die Räder nehmen.  


Dein Bike  - Muss ich den Grid & Gravel Loop mit einem Gravel-Bike fahren?

Mitnichten! Die Strecke ist für Gravel-Bikes ausgelegt. Sie ist ebenso mit Crossrädern und Mountainbikes fahrbar, jedoch fahrtechnisch mit geringem Anspruch.
Weder Radtyp noch Reifenbreite noch Lenkerform sind vorgegeben.


Verpflegung  -  Was muss ich an Essen & Getränken mitführen?

Entlang der Strecke bieten wir bis zu zwei variationsreiche Verpflegungsstationen zur freien Verfügung an. Zudem gibt es an den Special Points u.U. Snacks & Getränke. 
Am Samstagabend findet ein Riders BBQ statt, am Sonntagmorgen ein Frühstück. Und das inklusive in deinem Teilnehmerpaket.

Packliste  -  Voller Rücksack, pralle Taschen oder nur das kleine Gepäck?

Dein Tagesgepäck ist mitzuführen, dein Nachtgepäck verbleibt in der Homebase. Also was ist notwendig? Luftpumpe, Schläuche, Flickzeug, Smart Phone, Streckenplan mit GPX Track (im Starterpaket) sowie genügend Flüssigkeit und Regenschutz sind selbstredend. 


Nachtlager  -  wo komm ich unter, wo kann ich schlafen? 

Dank der Kooperation mit der Jugendherberge Pirk haben wir ein erstklassiges Basislager, von wo beide Rides starten, welches Beherbergungen verschiedener Kategorien parat hält und was sich ebenso um unsere Verköstigung kümmert. Ihr müsst nicht überlegen, denn die Teilnahme am Loop sichert euch auch eine Übernachtung.

Programm  - was erwartet mich denn außerhalb der Gravelrides?

Alles schön und gut, aber irgendwann ist die Tour dann auch zu Ende. Der Nachmittag oder Abend noch lange nicht. Direkt am Wasser gelegen habt ihr die Möglichkeit beim Standup-Paddling oder Rudern neben den Beinen auch die Arme in Schwung zu bringen.
Beschliessen wollen wir den Abend mit einem gemeinsamen Riders BBQ, handgemachter Musik und guter Unterhaltung.