Natur- und Umweltzentrum Oberlauterbach
Rittergut Adlershof

Carl Ferdinand Adler (1864-1948), der letzte Besitzer des gesamten Rittergutes im vogtländischen Dorf Unterlauterbach prägte bis zur Enteignung im Jahre 1945 den heutigen Beinamen Rittergut Adlershof. Unterlauterbach als Ortsteil von Oberlauterbach wurde letztlich im Jahr 1994 in das Verwaltungsgebiet der Stadt Falkenstein eingemeindet.

Heute leben auf dem Anwesen mehrere Eigentümer in privater, als auch gemeinschaftlicher Nutzung.
Einen großen Anteil am heutigen Leben am Gutshof hat die Initiative rund um das Natur- und Umweltzentrum Vogtland e.V. (NUZ Vogtland). Im Herrenhaus untergebracht, betreibt der Verein neben der Herberge auch die Werkstätten.

Ein Leben und Arbeiten "auf dem Land" in unmittelbarer Nähe zu den großen Städten Plauen, Hof und Auerbach bietet eine unschätzbare Alternative zu den dortigen Stadtwohnungen. Park, See und Wald direkt vor der Haustür und dennoch nur wenige Minuten von den Stadtzentren entfernt - Wohnen, leben und erleben am Gutshof.